Relius Hydro-PU Seidenlack weiß

18,48 € *
Inhalt: 0.375 Liter (49,28 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Umgehend versandfertig, Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

Farbe:

Gebinde:

  • RELIUS-276245
Relius Hydro-PU Seidenlack - Seidenmatter Decklack der Premiumklasse auf Basis neuester... mehr
Produktinformationen "Relius Hydro-PU Seidenlack weiß"

Relius Hydro-PU Seidenlack - Seidenmatter Decklack der Premiumklasse auf Basis neuester Technologie

Relius Hydro-PU Seidenlack weiß - Wasserbasierter, schnell trocknender, seidenmatter PU Weiß- und Buntlack. Sehr witterungsbeständig, kreidungs- und vergilbungsstabil, sehr guter Verlauf, hoch deckend

HYDRO-PU SEIDENLACK

Wasserbasierter, schnell trocknender, seidenmatter PU Weiß- und Buntlack. Sehr gut witterungsbeständig, kreidungs- und vergilbungsstabil, sehr guter Verlauf, hoch deckend, hoch strapazierfähig, kratz-, stoß- und blockfest.

Einsetzbar auf vorbereiteten Holz-, Metall- oder Kunststoffuntergründen sowie zur Renovierung, intakter Altanstrichen von Türen, Fenstern, Toren, Geländern, Zargen und Holzoberflächen etc.

Entspricht DIN EN 71-3 Sicherheit von Kinderspielzeug sowie Speichel-und Schweißecht nach DIN 53160.

Weiß- und Bunttöne auch für Warmwasser Heizkörper bis 80°C geeignet. Geruchsarm. Innen und außen.

TECHNISCHE DATEN

Dichte/spez. Gewicht

Weiß:1,23 g/cm3

RELIUS Living Colours 2.0: 1,10-1,30 g/cm3

VOC Gehalt

EU-Grenzwert für das Produkt (Kat A/d): 130g/l
Dieses Produkt enthält max.: 130g/l

Festkörpergehalt

Ca. 48%

Bindemittelbasis

Acrylat-Polyurethan-Polymer Hybridemulsion

Kenndaten
nach DIN 927-1

·  Fülle: mittel (30-35µm)

·  Deckvermögen: deckend

·  Glanzgrad: halbmatt

Zusammensetzung
nach VdL-Richtlinie
Bautenanstrichmittel

Wässrige Acrylat-Polyurethan-Emulsion, Titandioxid, Kieselsäure, Glykole, Additive, Konservierungsmittel. Enthält als Konservierungsmittel Benzisothiazolinon und Methylisothiazolinon. Information für Allergiker unter Tel.-Nr. 0800-5560000.

Verarbeitung

Streichen, Rollen, Spritzen

Airlessverarbeitung

Ø Düse: 0,008-0,011 inch;
Spritzdruck: 180-200 bar

Verdünnung mit Wasser: max. 5%

Aerosole (Spritznebel) nicht einatmen. Übliche Schutzmaßnahmen dabei beachten.

Verarbeitungstemperatur

·  Nicht unter + 7°C verarbeiten (Luft- und Objekttemperatur)

·  Nicht bei zu hoher Luftfeuchtigkeit verarbeiten

Trockenzeiten

(20°C/ 65% rel. Luftfeuchtigkeit)

·  Griffest: nach ca. 2 Std.

·  Überarbeitbar: nach 8-10 Std.

·  Blockfest: nach 3 Tagen

Die Beschichtung erhärtet physikalisch durch Wasserverdunstung. Bei kühler Witterung und dauerhaft oder wiederkehrender hoher relativer Luftfeuchtigkeit sind längere Trocknungszeiten zu berücksichtigen. Auch die bereits an der Oberfläche erhärtete Beschichtung kann durch Feuchtigkeitseinwirkung erneut erweichen.

Verbrauch
(pro Anstrich)

Auf glatten Untergründen ca. 80 – 100 ml/m2 je Anstrich

Richtwert für den keine Verbindlichkeit übernommen werden kann. da jede Oberfläche andere Eigenschaften aufweist, die den Verbrauch beeinflussen. Für die exakte Kalkulation Verbrauchsmengen durch Probeanstrich am Objekt ermitteln.

Verdünnung

Bei Bedarf mit Wasser.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Packungsgrößen

*0,125l, 0,375l, 0,75l, 2,5l

*B 1 und B 3

Farbtöne

Standard: Weiß

Abtönung über RELIUS Living Colours

Alle Farbtöne sind untereinander mischbar. Keine anderen Abtönfarben und –lacke verwenden.

Farbtonbeständigkeit gemäß BFS-Merkblatt Nr. 26

Klasse: A
Gruppe: 1-3

Lagerung

·  Trocken, kühl, jedoch frostfrei

·  Im original verschlossenen Gebinde, 12 Monate lagerstabil

·  Max. Lagertemperatur von 25°C sollte nicht überschritten werden

 

 

 Bei tieferen Temperaturen den Werkstoff vor der Verarbeitung bei ca. 20°C lagern (akklimatisieren)

Gefahrenkennzeichnung

Siehe gültiges Sicherheitsdatenblatt

Produktcode

BSW30

Vorbehandlung:

Untergrund auf Eignung als Anstrichträger prüfen (siehe VOB, Teil C, DIN 18363, insbesondere 3.1.1). Des Weiteren bitte auch die gültigen technischen Merkblätter des Bundesausschusses für Farbe und Sachwertschutz (=BFS), 60528 Frankfurt, berücksichtigen. Alle Untergründe müssen sauber, trocken, tragfähig, fettfrei und frei von trennenden Substanzen sein. Unsichere Untergründe sind auf Tragfähigkeit und Eignung für nachfolgende Beschichtungen zu prüfen. Gegebenenfalls Testfläche anlegen und Haftung prüfen. Bei Beschichtungsarbeiten sollte zwischen den einzelnen Beschichtungen ein Zwischenschliff erfolgen. Vergraute und abgewitterte Holzzonen bis zum tragfähigen Untergrund abschleifen. Tragfähige Altanstriche reinigen und anschleifen. Scharfe Holzkanten abrunden. Für ausreichende Ablaufschrägen bei waagrechten Flächen sorgen. Die Holzfeuchte sollte bei Laubhölzern 12% und bei Nadelhölzern 15% nicht übersteigen. Tropenhölzer mit Nitroverdünnung abwaschen und Probeanstriche anlegen. Im Außenbereich wird empfohlen, unbehandelte oder freigelegte pilzanfällige Hölzer mit Holzschutzmittel vorzubehandeln. Holzimprägnierender Grundanstrich mit RELIUS HYDRO-UV HOLZGRUND nur im Außenbereich, sowie den Innenseiten von Fenstern und Außentüren erforderlich, wenn durch Lieferanten der Holzbauteile noch nicht ausgeführt. Deckanstriche vor dem überlackieren mit Schleifvlies-Handpad, Feinheit S1000 leicht anschleifen.

Untergründe/Anstrichträger und Anstrichaufbau:

 

Anstrichaufbauten

Anstrich- untergrund

Vorarbeiten

Grund- anstrich

1. Zwischen- anstrich

Spachtelung (innen)

2. Zwischen- anstrich

Schluss-
anstrich

Holz Nadelholz (zul. Holz- feuchtigkeit max. 15%)

Bei Holzbauteilen außen Kanten abrunden, Holzteile entstauben. Harzreiche und tropische Hölzer mit Nitro- Universalverdünnung abwaschen. Harzgallen und Aststellen entharzen. Eisenteile entrosten und mit RELIUS ALLGRUND vorbehandeln.

Außenraum- klima: RELIUS HYDRO-UV HOLZ- GRUND

RELIUS HYDRO- PU SEIDENLACK oder RELIUS HYDRO-PU VORLACK

Falls erforderlich spachteln, schleifen und entstauben.

RELIUS HYDRO- PU SEIDENLACK

RELIUS HYDRO-PU SEIDENLACK

Laubholz
(zul. Holz-
feuchtigkeit
max. 12%)

Kanten abrunden, Holzteile entstauben. Tropische Hölzer mit Nitro-Universalverdün- nung abwaschen. Eisenteile entrosten und mit RELIUS ALLGRUND vorbehandeln.

Außenraum- klima: RELIUS HYDRO-UV HOLZ- GRUND

RELIUS HYDRO-PU SEIDENLACK oder RELIUS HYDRO-PU VORLACK

Falls erforderlich spachteln, schleifen und entstauben.

RELIUS HYDRO- PU SEIDENLACK

RELIUS HYDRO-PU SEIDENLACK

Holzwerkstoffe Tischler-, Sperrholz-, Spanplatten

Anstrichträger prüfen. Flächen gründlich reinigen.

RELIUS HYDRO-PU VORLACK oder RELIUS HYDRO-PU ISOLIER­GRUND

-

Spachteln,
schleifen und
entstauben

RELIUS HYDRO- PU SEIDENLACK

RELIUS HYDRO-PU SEIDENLACK

Tropische
Hölzer

Anstrichträger prüfen. Flächen gründlich mit Nitro- Universalverdünnung reinigen.

RELIUS HYDRO-PU ISOLIER-GRUND

RELIUS HYDRO- PU SEIDENLACK

-

-

RELIUS HYDRO-PU SEIDENLACK

Metalle
Stahl

Flächen reinigen und ggf. entfetten. Unterrostungen entfernen. Stahlteile ohne Schutzgrundierung gründlich entrosten und entfetten. Walzhaut entfernen.

RELIUS HYDRO-PU ALLGRUND

-

-

RELIUS HYDRO- PU SEIDENLACK

RELIUS HYDRO-PU SEIDENLACK

Zink,
verzinkter
Stahl

Ammoniakalische Netzmittel- wäsche. (Erklärung siehe nebenstehend) Lt. BFS- Merkblatt Nr. 5 oder mit einem speziellen Zinkreiniger entfetten. Auf die verzinkten Flächen ein Gemisch aus 10 Litern Wasser, 1/2 Liter einer 25%-ígen Ammoniaklösung

RELIUS HYDRO-PU ALLGRUND

RELIUS HYDRO-PU SEIDENLACK

-

-

RELIUS HYDRO-PU SEIDENLACK

Dann erfolgt ein Nassschliff mit einem Kunststoffvlies, wie z.B. Scotch-Britt. Beim Nassschleifen entsteht ein feiner Schaum, der etwa 10 Min. auf der Fläche einwirken muss. Anschließend nochmals nass nachschleifen, bis der Schaum metallisch grau wird. Danach gründlich mit klarem Wasser nachwaschen.
Aluminium Reinigen und entfetten (siehe BFS Merkblatt Nr. 6). RELIUS HYDRO-PU ALLGRUND RELIUS HYDRO- PU SEIDENLACK - - RELIUS HYDRO-PU SEIDENLACK
Kunststoffe Duroplaste, Thermoplaste hart Flächen gründlich reinigen bzw. entfetten, leicht mit feinem Schleifpapier anrauen und mit RELIUS SPEZIALVERDÜNNUNG abreiben. RELIUS HYDRO-PU ALLGRUND RELIUS HYDRO- PU SEIDENLACK - - RELIUS HYDRO-PU SEIDENLACK
Bei nicht aufgeführten bzw. unbekannten Untergründen unbedingt Probeflächen anlegen und Haftung prüfen.

Überholungs- und Erneuerungsanstriche:
Freigelegte verzinkte Flächen vorbehandeln wie unter “Vorarbeiten“ beschrieben. Abgewitterte Holzteile außen mit RELIUS HYDRO-UV HOLZGRUND vorbehandeln. Holz- und Holzwerkstoffe mit färbenden Inhaltsstoffen mit RELIUS HYDRO-PU ISOLIERGRUND vorstreichen. Den alten Anstrich auf Eignung als Anstrichträger prüfen. Nicht tragfähige Anstrichteile entfernen (mechanisch oder durch geeignete Abbeizmittel). Abbeizrückstände gründlich entfernen. Tragfähige Flächen matt schleifen oder anlaugen und nachwaschen. Bei Fenstern lose und defekte Verkittung/Versiegelung entfernen. Metallteile gründlich entrosten, schleifen und entfetten, mit RELIUS HYDRO-PU ALLGRUND vorbehandeln. Es ist zu empfehlen rostende Bestandteile durch nichtrostende Metallteile auszutauschen, die Korrosionsschutzgrundbeschichtung kann nur einen temporären Schutz liefern.

Hinweise:

Nicht mit weichmacherhaltigen Kunststoffen, Dichtstoffen oder Dichtprofilen in Berührung bringen. Die Anstriche sind thermoplastisch und deshalb bei erhöhter Temperatur und erhöhtem Druck nur begrenzt stapelfähig und blockfest. Regalböden, Tischplatten, Sitzmöbel mit lösemittelbasierten Anstrichen behandeln. Abriebbelastete Oberflächen in intensiven Farbtönen im Innenbereich mit RELIUS HYDRO-PU HOLZSIEGEL GLANZ oder SEIDE versiegeln.

Nicht mit anderen RELIUS HYDRO-PU Decklacken mischen. Geeignet für Kinderspielzeug, nicht geeignet für Böden und Dachflächen. Einige Holzarten, insbesondere Harthölzer wie z.B. Eiche und tropische Holzarten enthalten Holzinhaltsstoffe, die Anstrichstörungen durch Verfärbungen, Trocknungsverzögerungen und in der Haftung verursachen können. Ihre Eignung zur Lackierung erfordert daher die Ausführung und Prüfung von Probeanstrichen. Um Farbtonfehlern vorzubeugen, muss vor der Verarbeitung am Objekt der Farbton geprüft werden. Beanstandungen von Farbtonfehlern können nach der Verarbeitung nicht mehr anerkannt werden. Nur für den bestimmungsgemäßen Gebrauch bestimmt. Während und nach der Verarbeitung in Innenräumen für ausreichend Belüftung sorgen. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Spritznebel nicht einatmen. Bei Berührung mit den Augen und der Haut sofort gründlich mit Wasser abspülen. Nicht in die Kanalisation, Gewässer, Erdreich gelangen lassen. Reinigung der Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Wasser und Seife. Übliche Schutzmaßnahmen sind einzuhalten.

Entsorgung:

Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Eingetrocknete Materialreste als ausgehärtete Farben/Lacke und flüssige

Reste als schadstoffhaltige Abfälle von Farben/Lacken auf Wasserbasis bei einer Sammelstelle für Altfarben/-lacke gemäß EAK-Nr. 080111 entsorgen.

Weiterführende Links zu "Relius Hydro-PU Seidenlack weiß"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Relius Hydro-PU Seidenlack weiß"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen