Relius Silat Plus Innen weiß - Dispersions-Silikat-Innenfarbe

743,70 € *
Inhalt: 120 Liter (6,20 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Umgehend versandfertig, Lieferzeit ca. 4-6 Werktage

Farbe:

Gebinde:

  • RELIUS-305325
Relius Silat Plus Innen weiß - Dispersions-Silikat-Innenfarbe Relius Silat Plus Innen weiß ist... mehr
Produktinformationen "Relius Silat Plus Innen weiß - Dispersions-Silikat-Innenfarbe"

Relius Silat Plus Innen weiß - Dispersions-Silikat-Innenfarbe

Relius Silat Plus Innen weiß ist eine Dispersions-Silikat-Innenfarbe nach DIN 18363, Abs. 2.4.1 für Objekte und wirtschaftliche Anforderungen.

SILAT PLUS INNEN

Dispersions-Silikat-Innenfarbe nach DIN 18363, Abs. 2.4.1 für Objekte und wirtschaftliche Anforderungen. RELIUS SILAT PLUS INNEN verankert sich durch dauerhafte Verkieselung hervorragend mit dem Untergrund. Die Porosität und Struktur des Untergrundes bleiben erhalten. Die Qualität ist hoch deckend, lösemittel- und weichmacherfrei sowie emissionsarm. Der Anstrich ist hoch diffusionsfähig, stumpfmatt mit mineralischem Charakter und bietet infolge der Alkalität einen natürlichen Schutz vor Schimmel.

TECHNISCHE DATEN

Dichte/ spez. Gewicht

1,56 g/cm3

VOC Gehalt

EU-Grenzwert für das Produkt (Kat. A/a): 30g/l
Dieses Produkt enthält max.: < 1g/l

Nachhaltigkeitsindikator

·    Dispersions-Silikatfarbe gemäß DIN 18363, Abs. 2.4.1

·    Lösemittel- und weichmacherfrei gemäß VdL-RL 01, Abs. 4.2.4

·    Emissionsarm und geruchsneutral

·    Konservierungsmittelfrei

·    APEO-frei

·    Frei von fogging-aktiven Sustanzen

Zusammensetzung
nach VdL-Richtlinie 01
Bautenanstrichmittel

Kaliwasserglas, Acryldispersion, Titandioxid, Silikatische Füllstoffe, Wasser, Additive.

Kenndaten

nach DIN EN 13300

·    Deckvermögen: Klasse 2 bei einer Ergiebigkeit von 7 m2/l

·    Nassabriebbeständigkeit: Klasse 3

·    Glanzgrad: stumpfmatt (<2 GE bei 85°)

·    Maximale Korngröße: fein (< 100µ)

Verarbeitung

Streichen, Rollen, Airless-Spritzen

Airless Verarbeitung

Düse: 0,015 – 0,021 inch

Druck: 160 – 180 bar

Konsistenz: Original (Verdünnung mit Wasser bis max. 3% möglich)

Aerosole (Spritznebel) nicht einatmen. Übliche Schutzmaßnahmen beachten.

Verbrauch

ca. 135 – 145 ml/m2 auf glatten Untergründen, auf rauen und saugenden Flächen entsprechend mehr.

Richtwert für den keine Verbindlichkeit übernommen werden kann. da jede Oberfläche andre Eigenschaften aufweist, die den Verbrauch beeinflussen. Für die exakte Kalkulation Verbrauchsmengen durch Probeanstrich am Objekt ermitteln.

Verarbeitungstemperatur

Nicht unter + 5°C verarbeiten (Luft- und Objekttemperatur) sowie max. 80% rel. Luftfeuchte.

Verdünnung

Das Produkt ist verarbeitungsfertig eingestellt. Bei Bedarf kann mit max. 3% RELIUS Silat Primer oder Wasser verdünnt werden.

Trockenzeiten

20°C/ 65%

rel. Luftfeuchtigkeit

·            Überstreichbar: nach 4-5 Stunden

·            Durchgetrocknet: nach ca. 3 Tagen

Vollständige Belastbarkeit gemäß DIN EN 13300 nach 28 Tagen. Bei niedrigeren Temperaturen und höherer Luftfeuchte verlängern sich die Zeiten.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser

Farbtöne

Standard: Weiß

Packungsgrößen

12,5l, 15l

Lagerung

·    Trocken und kühl, jedoch frostfrei

·    Im original verschlossenen Gebinde, 12 Monate lagerstabil

·    Die max. Lagertemperatur von 25°C sollte nicht überschritten werden

·    Bei tieferen Temperaturen den Werkstoff vor der Verarbeitung bei ca. 20°C lagern (akklimatisieren)

 

Gefahrenkennzeichnung

Siehe gültiges Sicherheitsdatenblatt

 

Untergrundvorbehandlung:

Untergrund und Anstrichaufbau:

Der Untergrund muss fest, sauber, trocken, fett-, wachs-, silikon- und staubfrei sein (siehe VOB, Teil C, DIN 18363, insbesondere 3.1.1). Des Weiteren bitte auch die gültigen Technischen Merkblätter des Bundesausschusses für Farbe und Sachwertschutz (=BFS), 60528 Frankfurt, berücksichtigen. Die Saugfähigkeit von Untergründen ist durch Benetzungsproben zu prüfen. Abdeckarbeiten sind unumgänglich, da Spritzer auf Glas, Naturstein, Klinker etc. zur Fleckenbildung führen. Auch auf benachbarte Objekte achten! Spritzer gründlich abwaschen. Bei anwendungstechnischen Fragen bitte den technischen Beratungsdienst anfordern.

Neue Untergründe:

Verschmutzungen entfernen und Flächen säubern. Eventuell vorhandene Sinterhaut entfernen. Eine Vorbehandlung bei festen und gleichmäßig saugenden Untergründen ist nicht erforderlich. An der Oberfläche leicht mehlende Putze sowie Sinterschichten wirken jedoch haftvermindernd. Der Untergrund sollte entsprechend grundiert werden. Das kann unter anderem durch fachgerechtes Fluatieren bzw. bei Sinterschichten durch mechanisches Entfernen erfolgen.

Alte Untergründe:

Flächen nass oder trocken gründlich reinigen. Bei Pilz- und Algenbefall ist eine mechanische Grundreinigung sowie Nachbehandlung mit RELIUS FUNGOSAN PRIMER erforderlich. Für gerissene Untergründe empfehlen wir unsere Spezialbeschichtungssysteme. Lose Anstrichteile sowie nicht tragfähige Altanstriche und Beschichtungen entfernen und nachreinigen (mechanisch oder durch geeignete Abbeizmittel). Nicht verkieselungsfähige Untergründe können nach entsprechender Vorbereitung und durch das Aufbringen von RELIUS SILAT CONTACT FEIN verkieselungsfähig hergestellt werden. Dabei ist eine Trockenzeit von SILAT CONTACT FEIN von 12 Stunden einzuhalten. Bei Untergründen mit Nikotin-, Wasser-, Ruß- oder Fettflecken empfehlen wir RELIUS ISOLATA W als Grundbeschichtung einzusetzen.

Untergrund

Vorbehandlung

Grundierung

Neuputz

PG I, II, III nach DIN 18550

CS II, CS III, CS IV nach DIN EN 998-1

Siehe „Untergrundvorbehandlung“

(BFS-Merkblatt Nr. 10 beachten)

RELIUS SILAT PRIMER farblos

Altputz

PG I, II, III nach DIN 18550

CS II, CS III, CS IV nach DIN EN 998-1

Neuputzstellen     nach   ausreichender

Trockenzeit fachgerecht fluatieren und nachwaschen

(BFS-Merkblatt Nr. 10 beachten)

RELIUS SILAT PRIMER farblos

Gips- und Fertigputze der PG IV Gipsspachtelmassen nach DIN EN 13279-1, B1 bis B7, C6

Reinigen und entstauben

(BFS-Merkblatt Nr. 10 beachten)

RELIUS SILAT CONTACT FEIN weiß/LC 2.0

Gipskartonplatten
Gipsbauplatten

Spachtelung      bis    zur     geforderten

Oberflächengüte (Q1 – Q4) Spachtelgrate abschleifen

(BFS-Merkblatt Nr. 10 und 12 beachten)

RELIUS SILAT CONTACT FEIN weiß/LC 2.0

Vergilbten Gipskartonplatten mit RELIUS ISOLATA W vorstreichen.

Beton

Verunreinigung durch Schalöl, Fett und Wachs mit Fluatschaumwäsche oder durch Dampfstrahlen entfernen. Lunker, Fehlstellen oder Poren mit RELIUS CONCRETE UNI-M schließen.

RELIUS SILAT PRIMER farblos oder

RELIUS   SILAT       CONTACT     FEIN
weiß/LC

Lehmputze und Lehmfarben

Reinigen und entstauben

RELIUS SILAT PRIMER farblos

Porenbeton

Siehe „Untergrundvorbehandlung“

RELIUS SILAT PRIMER farblos oder

RELIUS   SILAT       CONTACT     FEIN
weiß/LC

Kalksandstein-Sichtmauerwerk

Bei neuem Mauerwerk mindestens 3 Monate Trockenzeit einhalten. Die Verfugung muss einwandfrei sein

(BfS-Merkblatt Nr. 2 beachten).

RELIUS SILAT PRIMER farblos oder

RELIUS   SILAT       CONTACT     FEIN
weiß/LC

Ziegel-Sichtmauerwerk

Reinigen und entstauben

RELIUS SILAT PRIMER farblos oder RELIUS SILAT CONTACT FEIN weiß/LC

Alte, tragfähige Kunstharzputze und matte Dispersionsfarben

Siehe „Untergrundvorbehandlung“ Bei bereits mehrfach gestrichenen

RELIUS   SILAT       CONTACT     FEIN

weiß/LC

 

Untergründen unbedingt Probeflächen anlegen und die Haftung prüfen.

 

Alte,      tragfähige            Kalk-        und

Mineralfarbenanstriche

Soweit möglich, mechanisch entfernen und Flächen entstauben

RELIUS SILAT PRIMER farblos

Leimfarbenanstriche

Gründlich abwaschen

Siehe entsprechender Untergrund

Ungestrichene Raufasertapete sowie Glasgewebe

In der    Regel     keine Vorbehandlung

erforderlich

-

 

Untergrundvorbehandlung:

Untergrund und Anstrichaufbau:

Bei nicht aufgeführten bzw. unbekannten Untergründen unbedingt Probeflächen anlegen und Haftung prüfen. Auf Gipsuntergründen sind Dispersions-Silikatfarben gemäß BFS-Merkblatt Nr. 10 generell nur bedingt geeignet. Silikattypische Unregelmäßigkeiten im Erscheinungsbild können nicht ausgeschlossen werden und sind kein Mangel.

Voranstrich:

RELIUS SILAT PLUS INNEN, max. 3% mit RELIUS SILAT PRIMER oder Wasser verdünnt.

Deckanstrich:

RELIUS SILAT PLUS INNEN, unverdünnt. Die Ausbesserungsfähigkeit hängt von mehreren Parametern ab. Bitte auch das BfS-Merkblatt Nr. 25 beachten. Wir empfehlen eine großflächige Ausbesserung.

 

Hinweise:

Bei Verarbeitung in Innenräumen während der Verarbeitung und danach für ausreichende Belüftung sorgen. Bei der Spritzverarbeitung beachten: Aerosole (Spritznebel) nicht einatmen. Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bei Berührung mit den Augen sofort mit klarem Wasser ausspülen. Spritzer auf Lack, Glas, Keramik, Metall und Natursteinen sofort abwaschen. Essen, Trinken und Rauchen ist während des Gebrauchs zu vermeiden. Nicht in die Kanalisation, Gewässer oder ins Erdreich gelangen lassen. Nur Material gleicher Produktions-/ Chargennummer für durchgehende Flächen verwenden. Übliche Schutzmaßnahmen sind einzuhalten.

Entsorgung:

Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Eingetrocknete Materialreste können als Hausmüll bzw. als Baustellenabfall entsorgt werden. Flüssige Reste als Abfälle von Farben/Lacken auf Wasserbasis bei einer Sammelstelle für Altfarben/-lacke gemäß EAK-Nr. 080112 entsorgen.

Weiterführende Links zu "Relius Silat Plus Innen weiß - Dispersions-Silikat-Innenfarbe"
Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Relius Silat Plus Innen weiß - Dispersions-Silikat-Innenfarbe"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen